Besonders beliebt ist in Colnrade das „Neujahrssingen". Am Neujahrstag treffen sich am frühen Nachmittag einige Dorfbewohner und ziehen dann von Haus zu Haus, singen und wünschen allen ein frohes, neues Jahr, bekommen einen Schnaps eingeschenkt und ziehen weiter. Es schließen sich immer mehr Leute der Gruppe an.

Aufgrund der Vielzahl der Leute und Häuser, haben sich in den Ortsteilen verschiedene Gruppen gebildet. „Endstation sind dann die Gaststätten" oder das Dorfgemeinschaftshaus (DGH), wo sich später alle Gruppenmitglieder treffen.

Eine Besonderheit dabei ist die „Teufelsgeige", ein selbstgebautes Instrument, bestehend aus einem dicken Stock, an dem diverse Bleche befestigt sind und das laut „scheppert", wenn es auf den Boden geschlagen wird. Außerdem „zieren" alte Krawatten die Teufelsgeige.

Neujahrssingen 2008

Neujahrssingen 2009

Neujahrssingen 2010

Neujahrssingen 2011

Neujahrssingen 2012

Neujahrssingen 2013

Neujahrssingen 2014

Neujahrssingen 2015

Neujahrssingen 2016

Neujahrssingen 2017


zurück nach oben

-